Das perfekte Salatdressing – heute verrate ich Dir mein Geheimnis

Senf für das perfekte SalatdressingDas perfekte Salatdressing – Geschüttelt nicht gerührt

Kennst du das auch,  du weißt längst, dass ein Lebensmittel nicht gesund ist und Dir nicht gut tut? Und du verwendest es trotzdem weiter, weil du keine Alternative kennst?

So ging es mir lange Zeit beim Thema Salatdressing. Meine Geschmacksnerven hatten viele Jahre Zeit sich an den dominanten Geschmack von Knorr Krönung zu gewöhnen. Sie waren so sehr daran angepasst, dass mir ein anderes Dressing einfach nicht schmeckte. Auch dann nicht, als mir bewusst wurde, dass die Zusammensetzung des Produkts sehr zu wünschen übrig lässt.

Es begann die Reise des Ausprobierens, bis ich endlich die perfekte Mischung gefunden habe.

Neben der perfekten Mischung, hat mir sicherlich auch die Zeit geholfen meine Geschmacksknospen wieder für gute hochwertige Lebensmittel zu sensibilisieren.

Damit auch du auf den Geschmack kommst, verrate ich dir heute das Geheimnis meines Basic-Salatdressings . Dieses Grundrezept kannst du nach Belieben verfeinern und nach Deinem Geschmack anpassen.

Die Zutaten für das perfekte Salatdressing:

Zutaten für das perfekte Salatdressing

  • 6 EL Öl (probiert es auch mal mit Walnuss- oder Hanföl, diese Öle sind reich an Omega 3 Fettsäuren, von denen wir im Alltag häufig zu wenig abbekommen)
  • 3 EL Essig
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Reissirup (alternativ eignet sich jedes andere flüssige Süßungsmittel)

Ich liebe dieses Grundrezept, da es ein angenehmes Verhältnis zwischen Säure, Süße und Würze liefert. Das Schöne daran, du kannst jegliches Öl und die verschiedensten Essige verwenden (wie wäre es z.B. mal mit einem Erdbeer-Balsamico) und es zudem mit frischen Kräutern nach Eurem Geschmack verfeinern.

Mein #upcycling Tipp:

Behalte ein paar Gläser mit Schraubverschluss (z.B. von Senf oder Marmelade) im Haus. Diese kannst du wunderbar nutzen, um Dein Saltdressing zuzubereiten und zu lagern.

#Foodhack:

Das Geheimnis, geschüttelt nicht gerührt!

#1: Fügt alle Zutaten in das Glas, schraubt es gut zu und schüttelt es kräftig.

 

Geschüttelt nicht gerührt.

 

 

Salatdressing

Ich wünsche Dir viel Freunde beim Ausprobieren!

Deine Inna

3 thoughts on “Das perfekte Salatdressing – heute verrate ich Dir mein Geheimnis

    1. Liebe Ruth,
      vielen Dank für deinen Kommentar.
      Ich nehme tatsächlich meistens auch Apfelessig. Und genau das ist das schöne an diesem Rezept, es lässt sich nach Lust und Laune mit einem Öl und einem Essig deiner Wahl anpassen.

  1. Liebe Inna, das ist ja eine coole Idee mit dem Glas. So simple, aber noch nie selbst drauf gekommen. 🙂 Ich liebe auch Senf im Dressing, aber anstelle von Essig, nehme ich immer frischen Zitronensaft (basisch), weil ich das bekömmlicher finde. Liebe Grüße und bis bald Steffi

Kommentar verfassen